Herbert Meusburger im Gespräch mit Karlheinz Pichler (Vorarlberg Museum: Künstler im Gespräch, Nr. 10)

Vorarlberg Museum: Reihe »Künstler im Gespräch«, Band 10 / Im Nachklang zur Sommerausstellung 2018 im Atrium des Vorarlberg Museums ist in der Reihe "Künstler im Gespräch" im Frühjahr 2019 eine Publikum über den Bildhauer, Maler und Zeichner Herbert Meusburger erschienen. Im Zentrum dabei ein ausführliches Interview, das der Kulturkritiker, Kurator und Autor Karlheinz Pichler mit dem Künstler geführt hat. Weitere Textbeiträge stammen von Andreas Rudigier, Direktor des Vorarlberg Museums, sowie vom Ausstellungsmacher und Publizisten Guido Magnaguagno.

Dienstag, Juni 25, 2019

Herbert Meusburger, Verwischt & vertuscht - ein Manifest (Katalog)

Die zeitgenössische Kunst hat ihren gesellschaftspolitischen Auftrag, zu warnen, anzuklagen und aufzuzeigen, längst aufgegeben. Herbert Meusburger fordert dagegen wieder eine verstärkte öffentliche Parteinahme angesichts der uferlosen Korruptionsaffären, der permanenten Benachteiligung der Schwächsten in der Gesellschaft und der Untergrabung der Demokratie durch Überwachungsprogramme. Der Künstler hat einen markanten großformatigen Bildzyklus geschaffen, auf dem Farbschichten von einem motorgetriebenen Scheibenwischer verwischt und vertuscht werden.

Montag, März 10, 2014

Herbert Meusburger - Arbeiten 1993 - 2009

Der im Folio-Verlag erschienene Prachtband mit Hardcover liefert eine eindrückliche Zusammenstellung der Werke und Projekte des Bildhauers Herbert Meusburger. Dokumentiert sind nicht nur die einzelnen Skulpturen des Bizauer Künstlers, sondern auch seine Projekte im öffentlichen Raum, Kunst am Bau sowie seine zeichnerischen Entwürfe von realisierten und nicht realisierten Vorhaben. Ergänzt wird die Publikation von Texten von Erhard Busek, Heinz D. Heisl, Karl Jost, Frank Nievergelt sowie Karlheinz Pichler.

Sonntag, Oktober 10, 2010

Nachschub

Unter dem Titel "Nachschub" organisierte Karlheinz Pichler 2004 im Auftrag von Kunst.Vorarlberg eine Ausstellung in der alten Feldkircher Remise, an der neben Herbert Meusburger auch Roland Adlassnigg (A), Ines Agostinelli (A), Bella Angora (A), Com&Com (CH), Christian Falsnaes (DK), H.R. Fricker (CH), Max Grüter (CH), Oliver Hangl (A), Norbert Möslang (CH), Victorine Müller (CH) sowie Rudolf Tschudin (CH) partiziperten.

Mittwoch, Juli 7, 2004

Herbert Meusburger u.a.: Kreuzweg Hochberg

Der Kreuzweg am Hochberg in Perchtoldsdorf bei Wien setzt den künstlerischen Vorgang des Trennens und Verbindens analog zu den Inhalten von Tod und Leben, welche Felix Mitterer in seinen Texten schonungslos zur Sprache bringt. Der Vorarlberger Steinbildhauer Herbert Meusburger hat auf dem Weg zur uralten Kultstätte am Hochberg einen ungewöhnlichen Kreuzweg geschaffen. Die 13 neuen Stationen integrieren die Kreuzigungsgruppe aus dem 18. Jahrhundert. Ganz anders als diese sind Meusburgers Stationen frei von jeglichem Pathos.

Mittwoch, Oktober 1, 2003

Herbert Meusburger - Arbeiten

Das Buch "Herbert Meusburger - Arbeiten" dokumentiert Skulpturen, Zeichnungen und Kunst-am-Bau-Projekte des Bizauer Künstlers von 1993 bis 1999. Mit Textbeiträgen von Karl Jost (Vizedirektor des Schweiz. Instituts für Kunstwissenschaft Zürich), Guido Magnaguagno (Vizedirektor Kunsthaus Zürich), Felix Mitterer (Dramatiker) und Karlheinz Pichler (Publizist und Autor, Zürich).     

Herbert Meusburger - Steine       
Triton Verlag, Wien, 1999      
Hardcover, 104 Seiten        
ISBN 3-85486-043-9

Sonntag, Oktober 10, 1999

Skulptur '98

Die Galerie Marie-Louise Wirth organisierte auf dem Gelände der Martinsmühle in Hochfelden im Zürcher Unterland von 24. Mai bis Ende Oktober 1998 die Ausstellung "SKULPTUR HEUTE '98". Neben Arbeiten von Herbert Meusburger zeigte die Galerie im Rahmen dieser Freiluftausstellung auch Werke von unter anderem M.S. Bastian, Jo Fontaine, Alfred Haberpointner, James Licini, Manuel Torres, Urs-P. Tewllmann u.a. Dazu gab die Galerie auch ein Magazin heraus.

Projekt Nepal 1995

Dere Maler Herbert Fritsch und der Bildhauer Herbert Meusburger weilten ab März 1995 mehrere Wochen im Katmandu-Tal, um für das von NepalMed Vorarlberg finanzierte Spitalsprojekt Dhulikhel Kunst-am-Bau-Projekte zu realisieren. Die Entstehen dieser Kunstwerke vor Ort wird im Katalogbüchlein "Projekt Nepal 1995" dokumentiert.       

Projekt Nepal 1995        
Hrsg. v. Herbert Fritsch u. Herbert Meusburger        
Text: Karlheinz Pichler, Fotos: Herbert Fritsch        
Hämmerle Druck Hohenems        
40 Seiten, Softcover, 1995

Mittwoch, Mai 10, 1995

Bauabschnitt 1: Skulpturenpark Hauptplatz Amstetten

Die 1992 gegründete Vereinigung "Kulturhof" organisierte 1994 (Mai bis Oktober) mitten im Stadtzentrum von Amstetten einen Skulpturenpark, an dem neben Herbert Meusburger etwa auch Gabriele Berger, Siegfried Anzinger, Alois Lindenbauer, Erwin Reiter, Bernhard Tragut und weitere partizipierten. Im kleinformatigen Katalogwerk "Bauabschnitt 1" wird dokumentiert, wie unterschiedlich sich die eingeladenen Kunstschaffen den öffentlichen Räumen in Amstetten angenähert haben.

Mittwoch, Mai 10, 1995

Seiten